.
 
.

 

UEYI KOPILLI KETZALLI oder SEHR VEREHRTE KOSTBARE KRONE. Die heilige Federkrone des IX aztekischen Kaisers Montezuma!!!



Mein Name ist Xokonoschtletl Gómora.

Ich bin Sprecher der Vereinten Nationen, Abgesandter der Menschenrechtsorganisation FMPDH aus Mexiko nach Europa, Buchautor, internationaler Redner, Seminarleiter, traditioneller Tänzer und Trommler der Azteken sowie mehrsprachiger, staatlich geprüfter Fremdenführer für ganz Mexiko. Ich bin 70 Jahre jung.

Seit 1986 komme ich regelmäßig nach Europa, um die Rückgabe der heiligen Federkrone unsers 9. Kaisers Montezuma von Österreich nach Mexiko zu verlangen. Sie befindet sich seit 1524 in Österreich... fast 500 Jahre EXIL!!!

Dafür habe ich 4 Sprachen erlernt, unter anderes Deutsch. Ca. 500 mexikanische Ureinwohner habe ich nach Europa gebracht, 27 nationale und internationale Demonstrationen abgehalten, mit unzähligen Politikern und Medien gesprochen, Königsfamilien kennengelernt und den Papst im Vatikan besucht. Mehrere Male wurde ich körperlich angegriffen, verletzt und sogar mehrmals inhaftiert.

Wiener Heldenplatz 1993: Eine friedliche und genehmigte Demonstration vor dem Völkerkundemuseum wird von der Polizei grundlos gewaltsam beendet.


Alle diese Aktionen habe ich alleine finanziert, durch den Verkauf meiner 11 Bücher, Vorträge, Workshops, Seminare, Rundreisen durch Mexiko, Darlehen und ganz besonders mit Krediten, auch mit einigen wenigen Spenden. Ich denke, dass ich für diese Aktion einige Millionen Euro aufgebracht habe, wegen: Flügen, Übernachtungen, Verpflegung, Versicherungen, Transport, Genehmigungen, Reisepässe, Rechtsanwälte u.v.a.


Die Federkrone Montezumas ist die einzige erhaltene Federkrone der alten Zeit. Sie besteht aus genau 400 grünen Schwanzfedern des Regenwaldvogels Quetzal, der u. a. für die Azteken und Mayas ein sehr heiliger Vogel ist. Sie ist mit Goldplättchen besetzt, die die Sonne symbolisieren und nummeriert waren, um kosmische Berechnungen zu ermöglichen. Ursprünglich trug sie einen goldenen Helm in Form eines Vogelkopfes (Quetzals) mit Augen aus Edelsteinen, der in Österreich "verloren ging". Sie repräsentiert analog zur päpstlichen Mitra nicht nur die politische und wirtschaftliche Macht, sondern auch die noch wichtigere, die spirituelle Macht.

Nach ihrer Rückkehr werden viele Mexikaner ihre eigenen Kulturen wiedererkennen und praktizieren. Sie wird von Millionen von Menschen empfangen werden! Dieses beispiellose Ereignis wird die Weltgeschichte verändern! Für Mexiko wird eine neue Ära beginnen, die auf den eigenen Traditionen basiert!

Der heilige Quetzalvogel

In den Bergen, Städten, im Dschungel und in allen Teilen Mexikos warten die Lehrer auf ein Zeichen, um aus der Dunkelheit herauszukommen und all diejenigen zu unterrichten, die die andere Geschichte lernen und kennenlernen möchten, die wahre Geschichte, wie sie von den überlebenden Azteken und Mayas erzählt und aufgeschrieben wurde, von den Mazahua, Purépecha, Cora, Tlahuica, Otomí und vielen anderen autochthonen Völkern, eine Geschichte, die sich völlig von der offiziellen unterscheidet!!!

Im Jahr 2021 jährt sich der Niedergang des aztekischen Reiches zum 500 Mal. Ich bin sicher: wenn unsere Krone in diesem Jahr nicht zurückgegeben wird, kommt sie gar nicht mehr nach Hause.

Nach 500 Jahren Gehirnwäsche haben unsere eigenen Leute ihre Wurzeln verloren. Sie haben vergessen, wer sie sind und aus welchen herausragenden Hochkulturen sie hervorgegangen sind. Sie leben größtenteils in Armut (spirituell, sozial, geistig und finanziell!), ohne oder mit nur wenig Schulbildung, sie trinken Alkohol, nehmen Drogen und bekommen Kinder schon mit 12 Jahren!!! Sie bekommen 5, 7 oder 10 Kinder, manchmal sogar mehr. Sie verlassen die Schule viel zu früh, es gibt mindestens 7 Millionen Analphabeten landesweit. Und teilweise haben sie weder Strom noch Wasser. Die einstigen Herren dieses Landes leben heute in Not und Armut. Das Einzige, was uns retten kann, ist KULTUR!!!


Deshalb ist es von enormer Wichtigkeit, dass unsere Kaiserkrone an Mexiko zurückgegeben wird, als ein Zeichen der Wiedergutmachung für den Genozid an den mexikanischen Völkern und auch als Zeichen der Versöhnung! Sie gehört nach Mexiko!!!

Deshalb benötige ich sehr dringend finanzielle Unterstützung!!!

So bald wie möglich muss ich wieder in Wien anwesend sein, um mit Politikern und den weltweiten Medien zu sprechen und um wieder Demonstrationen in Wien bzw. ganz Österreich zu machen. Und wenn möglich, sollte mich meine traditionelle Tanzgruppe begleiten. Quer durch Österreich, Deutschland und die Schweiz!

Bitte unterstützen Sie meine SEHR WICHTIGE Mission, soweit Sie es eben können!  Jeder Betrag wird dringend gebraucht!

Alleine schafft man wenig, gemeinsam sind wir stark.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Hilfe – und vielleicht sehen wir uns irgendwann - in Wien oder in Mexiko!

 

007690



 
 
 
 
E-Mail
Infos